WANN IST EINE BEHANDLUNG SINNVOLL?

 

Taktfehler und gestörte Bewegungsabläufe

Probleme bei Stellung und Biegung

Widersetzlichkeit gegen die Reiterhilfen (auch Steigen / Bocken)

nach Unfällen, Stürzen, Festliegen, etc.

Steifheit

Schmerzanzeichen

Sattelzwang

Rehabilitation nach Verletzungen

präventiv, bzw. vor der Turniersaison

ergänzend zur Ankaufsuntersuchung

Die Osteopathie kann hervorragend als präventiv orientierte Therapie genutzt werden. Daher ist eine osteopathische Behandlung pro Jahr für Ihr Pferd empfehlenswert. So kann das Allgemeinbefinden verbessert und kleine Blockaden und Bewegungseinschränkungen bereits vor der Entstehung und Manifestation von Krankheiten behoben werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos...